Am 21. Juli 2015 fand erstmals eine schulinterne Ausbildungsmesse statt, an der insgesamt 20 Firmen aus der Region teilgenommen haben. Um möglichst viele Berufssparten abzudecken, waren sowohl handwerkliche, medizinische, kaufmännische, technische und soziale Berufe sowie auch der öffentliche Dienst vertreten.

Im Rahmen von insgesamt vier Schulstunden hatten alle 8. und 9. Klassen an diesem Tag die Möglichkeit, sich über die verschiedensten Berufe zu informieren und persönliche Kontakte zu knüpfen. Wer wollte, konnte zusätzlich das Angebot eines „Laufzettels“ nutzen, der eine Auswahl an Fragen bot, um gegebenenfalls leichter und gezielter Kontakt aufnehmen zu können.

Die durchwegs positive Resonanz war sehr erfreulich. So fühlten sich die Schülerinnen und Schüler nach eigenen Aussagen von allen teilnehmenden Firmen top informiert und genossen zudem die durchwegs angenehme Atmosphäre. Sie hätten nun viel weniger Hemmungen, mit Firmen in Kontakt zu treten – sei es auf anderen Ausbildungsmessen oder durch Eigeninitiative per Telefon.

Aber auch die Betriebe waren sehr erfreut darüber, welch gute Gespräche sich mit den Schülern ergeben haben. Diese seien nicht nur auf „Gummibärchen-Jagd“ gegangen, sondern haben permanent die Möglichkeit genutzt, sich zu informieren und auszutauschen.

Das abschließende Highlight bot sich den Firmen dann zu Schluss, als sie zum Dank für ihre Teilnahme von der Catering-Gruppe der Schule (Ltg.: Daniel Bär) zu einem fränkischen Mittagstisch eingeladen wurden. Schweinebraten mit Knödel und Gurkensalat, aber auch Semmelknödel mit Schwammerl in Rahmsoße sowie ein leckerer sommerlicher Nachtisch ließ allen das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Unsere erste schulinterne Ausbildungsmesse – ein voller Erfolg also, der eine Wiederholung durchaus möglich macht.

Gabriele Kroemer, Beratungslehrerin

 th IMG 4901

th IMG 3101

th IMG 3102

th IMG 3110

th IMG 3111

th IMG 3121

th IMG 3131

 

Zusätzliche Informationen