Alle 8. Klassen machten sich am Mittwoch, 29. Mai 2019 mit ihren Deutschlehrkräften „auf Reisen“ nach Weimar, um mehr über das Leben und Wirken Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller vor Ort zu erfahren. 

P1070951 500x375

Der Besuch des Goethewohnhauses sowie des Nationalmuseums am Frauenplan und eine Stadtführung standen im Mittelpunkt der Tagesexkursion. Bei fachkundig geführten Stadtrundgängen erfuhren die Achtklässer, an welchen Orten Schiller und Goethe in Weimar lebten, wie ihre Lebenswege verliefen und das Alltagsleben damals aussah.

20190529 153511 1 500x281

20170524 150612 281x500

20190529 125144 500x281

20190602 083623 431x500

Es wurde deutlich, dass Goethe und Schiller von unterschiedlicher Statur und auch ganz unterschiedliche Persönlichkeiten waren. Beide fanden erst langsam in Weimar zueinander. Daraus entwickelte sich eine sehr kreative Freundschaft.

IMG 8642 500x371

Das Denkmal vor dem Nationaltheater macht deutlich, was die beiden deutschen Dichterfürsten verband: die Leidenschaft für Literatur und Bildung.

IMG 8641 500x375

Als „gescheitere Menschen“ kehrten alle gegen 18:30 Uhr von der Tagesreise nach Bad Staffelstein zurück. Übrigens, das Zitat der Überschrift stammt von J. W. von Goethe.

Fotos: L. Grass; A. Prandell

Zusätzliche Informationen