Seit Januar 2020 arbeitet die Schülergruppe „Umweltschule in Europa“ an einem Konzept zur Mülltrennung in unserer Schule. Am Montag, den 2.März 2020 war es endlich so weit! Die Schüler/innen hatten alle notwendigen Utensilien organisiert und konnten in den Klassenzimmern und Fachräumen der Schule das Müllsystem einführen. Zu Beginn des Projektes stand die Überlegung an, welche Arten von Müll in den einzelnen Bereichen der Schule überhaupt anfallen. Denn in der Mensa haben wir eine andere Müllsituation als zum Beispiel in den Klassenzimmern oder im Kunstsaal. Am Ende stand fest, dass wir uns in unserer Schule vordergründig um die Trennung von Papier-, Plastik- und Restmüll kümmern wollen.

12CDA2E2 71B2 4612 9E5D BB4A360BAD12 1 105 c 500x331

Also organisierten die Schüler/innen (auch mit der Unterstützung ihrer Eltern) Kartons, die für das Altpapier dienen sollen. Hier wurde absichtlich die plastikfreie Variante zur Sammlung gewählt, um die Umwelt zu schonen und nachhaltig zu denken und zu handeln. Für den Plastikmüll gab es noch keine Behältnisse in unserer Schule. Lange wurde von den Schülern/innen diskutiert, ob es Sinn macht, in jedes Klassenzimmer eine Plastiksammlung durchzuführen oder nur in hoch frequentierten Bereichen wie die Aula und der Bereich vor der Mensa.

AF5800FA 5CD1 4571 9BC7 94B15E21B058 1 105 c

Auf Wunsch der Lehrkräfte wurde entschieden, dass für jedes Klassenzimmer ein Sammelbehälter für Plastikmüll angeschafft wird, damit jede Lehrkraft im eigenen Raum darauf achten kann, dass die Mülltrennung ordentlich abläuft. Im Bereich vor der Mensa und in der Aula wurde zusätzlich ein Plastikmüllbehälter aufgestellt, da in den Pausen doch der ein oder andere Plastikmüll anfällt.

0A1B9D24 47F2 4057 A8A6 58065EF16BCF 1 105 c 331x500
Für jede Müllart entwickelten die Schüler/innen außerdem eine Informationsschild, das über die jeweiligen Behältnisse aufgehängt wird. Viele Schüler/innen sind sich nämlich oft unsicher, ob ihr produzierter Müll in den Plastik- oder in den Restmüll gehört. Ab Donnerstag, den 5.März 2020 sind die Klassen und ihre Klassleiter dafür verantwortlich, dass der Papiermüll in den vorhandenen Papiercontainer und der Plastikmüll aus den Klassenzimmern in die zwei zentralen Sammelstellen entleert werden.

22FB80C6 9511 4F8C BE16 146233A6A195 1 105 c 500x331

52C09FFD C51F 4D20 9C35 727DE8BCA385 1 105 c 500x331
Nun sind wir natürlich darauf angewiesen, dass jeder Einzelne an unserer Schule das Trennungssystem annimmt und mitmacht. Nur dann kann die Mülltrennung in unserem Schulhaus funktionieren, wenn jeder den Müll in den dafür vorgesehenen Behälter wirft.

2504D589 0DFD 41E0 B88A 2F1AD584E366 1 105 c
Nachdem das Umweltbewusstsein nicht nur die junge Generation (Fridays for future), sondern alle Generationen zum Umdenken und zum nachhaltigen Leben veranlasst, freuen wir uns, in unserer Schulgemeinschaft auch einen Beitrag dazu zu leisten und werden es natürlich nicht bei der einen Aktion belassen.

FE100192 D618 4E59 9228 4BFB887058D7 1 105 c 500x331

In unserer Schule gibt es noch einige Bereiche, die man in Bezug auf Umweltfreundlichkeit überprüfen und verbessern kann. Wir freuen uns natürlich auch über jeden neuen Schüler/jede neue Schülerin, die durch diese Aktion motiviert wird, bei uns mitzumachen. Nur so habt ihr die Chance, an Veränderungen, die euch wichtig sind, teilzuhaben und mitzugestalten. Bei Interesse meldet euch einfach bei Herrn Gerhardt oder Frau Hohl. Wir freuen uns auf jeden von euch und bedanken uns bei den Schülern und Schülerinnen, die innerhalb kürzester Zeit so viel für die Schule geleistet haben.

Text und Fotos: StRin A. Hohl

Zusätzliche Informationen