Stamm bearbeiten 500x333Stele 5b 500x333

Zum Abschluss des Schuljahres 2020/21 findet für die 5. Klassen ein Wildbienenprojekt in Kooperation mit der Umweltstation Weismain statt. Im Rahmen der Umweltschule ist dies die letzte Aktion für dieses Schuljahr.

Klasse Schüler 500x333

Jede Klasse erhält in den beiden ersten Stunden einen theoretischen Einblick in den Lebensraum und die Nahrungsquellen unserer Wildbienen. Herr Stromer von der Umweltstation Weismain unterrichtet die Klassen darüber in den Klassenräumen.

Gruppe vor Lernpavillon 500x333

Mit einem Zollstab messen die Schüler*innen einen Quadratmeter ab, untersuchen die Grünflächen nach Pflanzen und Lebensräumen und notieren in einer Tabelle die Anzahl von Pflanzen und Blüten, die als Nahrung für die Bienen dienen.

Mädchengruppe 500x333

Die Ergebnisse werden dokumentiert und ausgewertet. Weiterhin wird die Klasse immer wieder darauf aufmerksam gemacht, die Stadt mit offenen Augen nach geeigneten Wohnräumen für Wildbienen zu durchkämmen.

Baum schuelerinnen 500x333

Die Schülerinnen und Schüler zeigen hier einen guten Blick und gutes Gespür für die Lebenswelt der Wildbienen. Als besonders geeignet wurde eindeutig das Ufer der Lauter bewertet, da dies hochgewachsene und dicht bewachsene Grünflächen mit blühenden Pflanzen aufweist.

Erkundung Natur 500x333

Zurück in der Schule beginnt die Klasse in Kleingruppen unter Anleitung eines professionellen Schnitzers, Herrn Henzler, mit dem Schnitzen an der „Stele der Artenvielfalt“. Diese verbleibt als Erinnerung an unserer Schule.

IMG 9692 500x333

Herr Stromer und Herr Fischer zeigen den Schülerinnen und Schülern, wie man ein „wohnliches“ Insektenhotel herstellt. Werkzeug und Material wurden von der Umweltstation mitgebracht und der Schule kostenlos zur Verfügung gestellt.

IMG 9693 500x333

Bei beiden handwerklichen Aktionen zeigten unsere Schülerinnen und Schüler großes handwerkliches Geschick und durften am Ende ein eigens hergestelltes Insektenhotel mit nach Hause nehmen.

Jungengruppe größer 500x333

Alle Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Freude an den Aktionen und blühten regelrecht auf.

Titelfoto vor Eingang 500x333

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns bei der Umweltstation Weismain und dem anwesenden Team: Herrn Stromer, Herrn Fischer und Herrn Henzler für die sehr gelungene Durchführung. Auch für die kostenlose Bereitstellung der Materialien und des Werkzeuges ein herzliches Dankeschön! Es war eine tolle und lehrreiche Veranstaltung.

 

BerRin Annette Hohl (Juli 2021)

 

Zusätzliche Informationen